Herrenhaus und Sudermannpark Blankensee

Ein Kleinod in der Nuthe Nieplitz Region

2681   Umgebungskarte


Der kleine Ort Blankensee besticht bereits durch seine ureigene Atmosphäre und wer, während seines Spaziergangs durch diesen schönen Ort, über die hölzerne Brücke schlendert wundert sich vermutlich, wenn der Weg ihn an Statuen vorbei zu einem Herrenhaus führt. Dahinter erstreckt sich eine wunderschöne Parkanlage voll kleiner Überraschungen. Dieses Anwesen war fast 28 Jahre lang der Lieblingsort von Hermann Sudermann.


Foto: André Eißer • Alle Rechte © Perspektivmedien UG

Wer war eigentlich Hermann Sudermann? Tatsächlich ist der 1857 geborene Schriftsteller jener Dramatiker, der um die Jahrhundertwende ebenbürtig neben dem allgemein bekannten Gerhart Hauptmann stand. Vor allem durch sein Drama "Die Ehre" kam er im Jahre 1889 zu Ruhm und anfänglich auch zu Ehre. Allerdings wurden spätere Stücke verboten und auch die damaligen Kritiker, wie Alfred Kerr, zogen die Stücke von Gerhard Hauptmann jenen Sudermanns vor. Zunehmend widmete sich Sudermann der Prosa und kämpfte für die uneingeschränkte künstlerische und
journalistische Freiheit. Dabei ging er auch mit seinen Kritikern hart ins Gericht, was die Diskussion um seine Person und Arbeit noch verschärfte. Vermutlich führte dies dazu, dass er im Gegensatz zu Gerhart Hauptmann, in Vergessenheit geriet, obwohl seine Stücke in der Spielzeit 1911/12 über 1.000 mal zur Aufführung kamen und einige sogar verfilmt wurden.

Während des Ersten Weltkrieges wurde er zunehmend nationalistisch und drückte seinen Patriotismus auch öffentlich aus. Im Jahre 1902 kaufte er das Schloss Blankensee samt der dazugehörigen Parkanlage von seinem Freund Victor von Thümen, der aus dem märkischen Adelsgeschlecht von Thümen stammte, welches über Jahrhunderte in dieser Gegend ansässig war. Es war wohl Fontane, welcher der Region aus diesem Grund zu dem Namen "Thümenscher Winkel" verhalf.

Das Herrenhaus Blankensee wurde 1701 errichtet und in den Jahen 1739/40 erweitert. Es ist ein zweigeschossiger Putzbau mit Freitreppe, der dem märkischen Barock zugerechnet wird. Der zugehörige Landschaftspark soll nach Entwürfen von Peter Joseph Lenné gestaltet worden sein. Sudermann veränderte den Garten nach seinem Geschmack und gliederte ihn thematisch. Er ließ barocke Plastiken aus Italien und Deutschland aufstellen. Nach seinem Tod verfügte Sudermann, dass die Anlage deutschen mittellosen Erzählern als Zuflucht zur Verfügung stehen sollte. Es wurde die Sudermann Stiftung gegründet, welche Spenden an mittellose deutsche Autoren vergab. Eine Unterbringung der Künstler im Anwesen konnte jedoch nicht ermöglicht werden. Nach verschiedenen Nutzungen bietet das Herrenhaus heute Raum für Veranstaltungen.


Öffnungszeiten

Bis Ende Oktober ist das Sudermann Gedenkzimmer im Schloss Blankensee sonntags von 14 bis 17 Uhr zu besichtigen.

Aktuell: Das Sudermann Gedenkzimmer ist ab dem 17. Juli 2016 geschlossen.

Der Garten ist ganzjährig zugänglich.


Eintritt

Park:
kostenlos

Herrenhaus:
Erwachsene: 1,- EUR
Kinder bis 14 Jahren: frei
Wegen privater Veranstaltungen auf Schloss Blankensee kann es vorkommen, dass das Schloss geschlossen bleibt. Bitte vorab auf der Webseite über aktuelle Öffnungszeiten inormieren.


Adresse & Kontakt

Schloss Blankensee

Zum Schloss 19
14959 Trebbin OT Blankensee

Tel.  


www.sudermannstiftung.de

Auf Karte zeigen

zurücknächstes

© 2012 • André Eißer • Perspektivmedien UG


Eingang zum Schloß Blankensee

© 2012 • André Eißer • Perspektivmedien UG


Rückseite Schloss Blankensee

© 2012 • André Eißer • Perspektivmedien UG


Sudermann-Park Blankensee


Anfahrt

Bahn • ÖPNV

RE5 Richtung Lutherstadt Wittenberg bis Bahnhof Trebbin. Hier Bus751 (alle 3 Stunden!) Richtung Glau (Dorfaue) bis Haltestelle Blankensee (TF), Dorfstr. Fahrtzeit ab Hauptbahnhof ca. 1:40 Stunde.

Fahrrad

RE5 Richtung Lutherstadt Wittenberg bis Bahnhof Trebbin. Dann der B246 Richtung Beelitz folgen (Radweg) und im OT Löwendorf recht auf die K7231 Richtung Glau (Ausschilderung Blankensee und Naturparkzentrum) auf straßenbegleitendem Radweg bis Blankensee folgen. Im Ort Blankensee die L793 überqueren und der Ausschilderung zum Sudermannhaus und Bauernmuseum folgen.

Auto

Mit dem Auto von Berlin aus: A115 (E51), Abfahrt Potsdam-Drewitz, weiter Richtung Philippsthal, Fahlhorst, Gröben, Schiaß, Jütchendorf, in Blankensee von der L793 rechts in die “Dorfstraße” abfahren, die erste Straße links “Zum Schloss” abbiegen, dann nochmals die erste rechts zum kleinen Parkplatz des Schlosses nehmen.

Parken

Im Ort stehen ausreichend Parkplätze zur Verfügung

Auf Karte zeigen


Nach oben

Öffnungszeiten

Bis Ende Oktober ist das Sudermann Gedenkzimmer im Schloss Blankensee sonntags von 14 bis 17 Uhr zu besichtigen.

Aktuell: Das Sudermann Gedenkzimmer ist ab dem 17. Juli 2016 geschlossen.

Der Garten ist ganzjährig zugänglich.


Eintritt

Park:
kostenlos

Herrenhaus:
Erwachsene: 1,- EUR
Kinder bis 14 Jahren: frei
Wegen privater Veranstaltungen auf Schloss Blankensee kann es vorkommen, dass das Schloss geschlossen bleibt. Bitte vorab auf der Webseite über aktuelle Öffnungszeiten inormieren.


Adresse & Kontakt

Schloss Blankensee

Zum Schloss 19
14959 Trebbin OT Blankensee


www.sudermannstiftung.de

Ab Ins Gruene gefällt Dir?


Dann werde Fan und folge uns auf

Anzeige