Märkischer Gutspark Klessen

Beflügelt von der Inspiration des Ortes

6934   Umgebungskarte


Seit 1352 sind Herrenhaus und Rittergut im Besitz der Familie von Bredow. Heute wird das Gutshaus von der Familie Thiedig betrieben, die Haus und Garten liebevoll instand gesetzt haben. 1723 entstand aus den Vorgängerbauten die heutige Dreiflügelanlage, die 1858 durch einen Mittelrisalit klassizistisch überformt wurde.


Foto: Gutspark Klessen • Alle Rechte © Gartenland Brandenburg e.V.

Das ehemalige Wirtschaftsgebäude dient heute als Orangerie. Seit 1993 steht das Gutshaus unter Denkmalschutz. Es wurde völlig restauriert, einschließlich der Nebengebäude.

Der Wasserturm im Wirtschaftshof ist ein Einzeldenkmal, das Pfauenhaus ist zu einer Ferienwohnung am südlichen Ende des Gartens umgebaut worden. Der formale Garten erhielt seine Neugestaltung 1999 und nimmt Bezug auf englische Staudengestaltungen mit unterschiedlichen Gartenräumen, dem Rosengarten, dem Kräuter- und Naschgarten und dem Sommerblumengarten gerahmt von Hecken aus Taxus, Buxus, Rotbuche und Hainbuche.

Der Garten lebt vom Wechsel streng formaler Bereiche wie dem Rasenparterre mit Brunnen zu den Sommerwiesen. Die farblichen Staudenkonzepte haben folgende Schwerpunkte: Narzissen, Allium, historische Rosen, Paeonien, Dahlien, Astern. Der ehemalige Englische Park von 1797 ist leider zum Teil durch eine Hochleitungstrasse beeinträchtigt und stark pflegebedürftig. Die alte Wegeführung zum Klessener See und um den ehemaligen Weinberg führt durch diesen Bereich, zeigt einen Einblick in die alte Gartenkunst und lädt trotz der Beeinträchtigungen zu einem schönen Spaziergang ein.

Die Gartengestalter Günter Mader und Elke Zimmermann planten diesen gelungenen Auftritt eines modernen Märkischen Gutsgartens.

Text mit freundlicher Genehmigung von Gartenland Brandenburg e.V.


Öffnungszeiten

April - August
Mi bis So 11 - 17 Uhr
Oktober - März geschlossen


Eintritt

Normalpreis 3,- EUR


Adresse & Kontakt

Schloss Klessen

Lindenplatz 1
14728 Klessen

Tel.  033235 290044
Fax.  033235 290045

info@schloss-klessen.de
www.schloss-klessen.de

Auf Karte zeigen


Anfahrt

Bahn • ÖPNV

RE2 - Berlin-Hbf • Berlin-Zoo • Berlin-Spandau bis Friesack (Mark)

Fahrrad

Vom Bahnhof Friesack weiter mit dem Fahrrad in den Ort fahren, von dort aus auf dem straßenbegleitenden Fahrradweg nach Klessen (ca. 9 km)

Auto

Aus Berlin kommend auf der B5 über Spandau, Nauen bis nach Friesack, dort links abbiegen nach Rhinow/Klessen, nach ca. 6 km erreicht man Klessen

Auf Karte zeigen


Nach oben

Öffnungszeiten

April - August
Mi bis So 11 - 17 Uhr
Oktober - März geschlossen


Eintritt

Normalpreis 3,- EUR


Adresse & Kontakt

Schloss Klessen

Lindenplatz 1
14728 Klessen

Tel.  033235 290044
Fax.  033235 290045

info@schloss-klessen.de
www.schloss-klessen.de

Ab Ins Gruene gefällt Dir?


Dann werde Fan und folge uns auf

Anzeige