Ab Ins Gruene Ausflugstipps für das
Berliner Umland

Was darf's denn heute sein? Lass Dich inspirieren für Deinen Ausflug nach Brandenburg 


Hier geht es weiter zu unseren neuesten
Ausflugstipps

Je nun, so viel hat Mark Brandenburg auch.
Geh’ hin und zeig’ es.Theodor Fontane

 Ausflugskarte

 

 

 

Unsere neuesten Ausflugszeile

Unsere neuesten Ausflugszeile


Geopark Groß Ziethen Im Buchenwald Grumsin

Ein malerischer Buchenwald, unweit von Berlin in der Uckermark gelegen, lädt gestresste Städter zum Ausspannen und Wandern ein. Und Georg, das lebensgroße Mamut, welches eindrucksvoll einen Zeugen der Eiszeit darstellt, symbolisiert die Reise in die Geschichte auf die sich die Besucher im Informationszentrum Groß Ziethen begeben können.

Herrenhaus und Sudermannpark Blankensee Ein Kleinod in der Nuthe Nieplitz Region

Der kleine Ort Blankensee besticht bereits durch seine ureigene Atmosphäre und wer, während seines Spaziergangs durch diesen schönen Ort, über die hölzerne Brücke schlendert wundert sich vermutlich, wenn der Weg ihn an Statuen vorbei zu einem Herrenhaus führt. Dahinter erstreckt sich eine wunderschöne Parkanlage voll kleiner Überraschungen. Dieses Anwesen war fast 28 Jahre lang der Lieblingsort von Hermann Sudermann.

Strandbad am Kloster Lehnin Der perfekte Kulturbadetag

Idyllisch in der Auenlandschaft des Klostersees gelegen, befindet sich das einst in den 30er Jahren errichtete Strandbad Lehnin. Zwischen Birken und Erlen finden sich hier und da noch heute einige Architekturelemente aus dieser Zeit. Standard und Ausstattung entsprechen aber durchaus den Ansprüchen und Erwartungen der heutigen Besucher - insgesamt ist das Strandbad besonders für Familien eine echte Alternative zu den Havelseen zwischen Potsdam und Berlin.

An der kleinen Ostsee Die Sandstrände am Helenesee

Der malerische kilometerlange weisse Sandstrand vor der Kulisse märkischer Kiefern und das kristallklare Wasser mit Sichttiefen von bis zu 8 Metern!!! haben ihm nicht nur den Beinamen »Kleine Ostsee« beschert, sondern sicher auch die Zuschauer des RBB dazu veranlasst, ihn im Jahr 2013 zum schönsten See Brandenburgs zu wählen.

Jambo Straußenfarm Baruth/Mark

Spitzengeschwindigkeiten von bis zu 75 km/h, 2,50 Meter groß und bis zu 135 Kilo schwer - das sind die Superlative des Vogel Strauß, des größten Vogels der Welt. Zugegeben abheben kann er nicht - aber das ist angesichts dieser Ausmaße wohl zu vernachlässigen. Doch was macht ein Strauß in Brandenburg?

Strand am Heidesee Chill out und Tauchparadies

Anfang des vergangenen Jahrhunderts gab es den Heidesee in Halbe noch gar nicht, sondern nur eine Grube in der Ton abgebaut wurde, bis im Jahre 1912 Wasser einbrach und durch die Flutung der See entstand. Aber eben dem Ton verdankt der heutige See seine ausgezeichnete Wasserqualität, mit Sichttiefen von mitunter über 2 Metern.

Kleiner Spreewald-Park Abenteuerliche Idylle

Schon des Öfteren über einen Ausflug in den Spreewald nachgedacht? Aber den Weg nach Lübben oder Lübbenau bisher als zu weit empfunden? Kein Problem, denn in Schöneiche bei Berlin - also direkt vor den Toren Berlins - gibt es mit dem von Kanälen und Fließen durchzogenen "Kleinen-Spreewald-Park" eine fast ebenbürtige Alternative.

Woltersdorfer Aussichtsturm Mit der alten Straßenbahn über die Woltersdorfer Schleuse auf den Kranichsberg

Der Ort Woltersdorf an sich ist schon einen Ausflug wert: Schleuse, Seen und die alte Straßenbahn. Schnell stellt sich hier das Gefühl der Erholung ein, besonders wenn die Sonne scheint. Wer dazu etwas Abenteuer sucht, kann den Kranichsberg besteigen und den dortigen Aussichtsturm erklimmen.

Museumsdorf Düppel Eine mittelalterliche Siedlung in Zehlendorf

Ein Dorf aus dem 12. Jahrhundert und das innerhalb Berlins? Dazu Menschen in mittelalterlicher Kleidung, Skudden und Weideschweine, reetbedeckte Häuser aus Holz und Lehm. Im Museumsdorf Düppel - einer beeindruckenden Siedlung aus über ein Dutzend historischen Häusern - kann das Mittelalter hautnah erlebt werden.

Pfaueninsel Paradies der Geliebten des Königs

Wie eine skurrile Kulisse wirkt das ganz aus Holz geschnitzte Schlösschen inmitten der romantischen Parklandschaft in der Havel. Die zur Gräfin von Lichtenau erhobene Trompeterstochter und Geliebte von Friedrich Wilhelm II. ließ sich das »Pfennigschlösschen« vom Potsdamer Ratszimmermeister errichten.

Burg Friedland voller Überraschungen

Die weiße Frau, ein Hase mit Geweih, eine Wohnung voller DDR-Nostalgie, Kinofilme, Kunstausstellungen und all das unter einem Dach. Zugegeben ein recht großes Dach und vor allem ein altes. In der Burg Friedland gibt es so manch Überraschendes - eine wahre Schatzkammer des Skurrilen, die entdeckt werden will.

Spargelhof Klaistow Erlebnishof Buschmann und Winkelmann

Riesenrutsche, Maislabyrinth, Streichelzoo, Spargelverkauf, Kletterwald, Kürbisausstellung, Riesenhüpfburg, Marktstände und Hofladen mit regionalen Produkten, Spielturm, selber ernten, Tretauto-Parcours und lecker Essen gehen. All das soll an einem Ort möglich sein? Bei Buschmann und Winkelmann schon. Hier vergeht ein Tag mit der Familie wie im Fluge.

Radtouren, Wanderungen und Spaziergänge - Ausflüge nach Brandenburg

Radtouren, Wanderungen und Spaziergänge - Ausflüge nach Brandenburg


Stadtspaziergang Angermünde Bettler, Ketzer und der Hauptmann von Köpenick

Wer sich in knapp einer Bahnstunde von Berlin nach Angermünde aufmacht, reist zurück in die Geschichte der Uckermärkischen Ackerbürgerstädte, denn das historische Erscheinungsbild der Altstadt ist – während des Zweiten Weltkriegs weitgehend verschont – fast unverändert erhalten geblieben. Die Reste der alten Stadtmauer umgeben vielerorts sanierte Fachwerkbürgerhäuser aus dem 17. und 18. Jahrhundert, die frühmittelalterliche Stadtkirche St. Marien und die imposante Klosterkirche in Bettelordensgotik, als einzig verbliebener Rest des Franziskanerklosters. Ebenjene waren für den schaurigen Beinamen der Stadt Angermünde mitverantwortlich, die bis ins 15. Jahrhundert auch als „Ketzer-Angermünde“ bekannt war. Noch bevor Papst Innozenz VIII. im Jahre 1487 zu einem Kreuzzug gegen die Waldenser aufrief, wurden durch das Inquisitionsgericht in Angermünde 14 Menschen der Ketzerei für schuldig befunden und auf dem Angermünder Marktplatz bei lebendigen Leibe verbrannt. An ihrer Verurteilung und Verfolgung beteiligten sich insbesondere die Franziskaner Mönche.

Ach was! Ein Stadtspaziergang durch Brandenburg an der Havel

Schon mal über einen Stadtspaziergang in Brandenburg an der Havel nachgedacht? Weshalb eigentlich nicht, schließlich dauert es nur ungefähr 50 Minuten vom Berliner Hauptbahnhof bis zum idyllisch an der Havel, zwischen Havelarmen und -kanälen gelegenen ehemaligen Bistum westlich von Berlin. Dass Loriot der Schöpfer von Ödipussi war und eigentlich Bernhard Victor Christoph-Carl von Bülow hieß, dürfte bekannt sein. Doch dass er in Brandenburg an der Havel geboren wurde, könnte noch so manchen überraschen. Ein anderer Sohn der Stadt gelangte im 19. Jahrhundert zu Ruhm und Ehre. So manch Romantiker mochte in seiner kleinen Schreibstube im Dachgiebel ein solch Leben voller orientalischer Abenteuer erträumt haben. Mehmed Ali Pascha wurde 1827 in Brandenburg an der Havel unter dem Namen Ludwig Karl Friedrich Detroit geboren. Der einfache Schiffsjunge desertierte im Hafen von Konstantinopel durch einen Sprung ins Wasser, wurde von einem späteren Großwesir gerettet und konvertierte später zum Islam. Eine erfolgreiche Militärkarriere folgte. Nach etlichen Kriegseinsätzen und der Teilnahme am Berliner Kongress als Mitglied der osmanischen Delegation, wurde er 1878 im Kampf erschlagen.

NaturaTrail Märkische Schweiz Durch die Schluchten und Kehlen der Märkischen Schweiz

„Schluchten und Kehlen“ klingt irgendwie gefährlich und gar nicht nach Brandenburg. Aber die Märkische Schweiz hat tatsächlich ihre Tücken. Die Silberkehle beispielsweise sollte nur von sicheren Wanderern erkundet werden. Aber der NaturaTrail in der Märkischen Schweiz ist ein erprobtes Gelände und bietet mit seinem geologischen und biologischen Reichtum dem Wanderer ausgezeichnete Möglichkeiten, die Natur zu erleben.

Von der Nauener Altstadt zum Schloss Ribbeck Eine Familienradtour durch das Havelländische Luch

Ribbeck ist ein wunderschönes, sehr gut erhaltenes und charismatisches Dörfchen im Landkreis Havelland nahe der Stadt Nauen, welche von Berlin aus günstig und schnell mit der Regionalbahn zu erreichen ist. Von hier startend führt die Tour zu Fontane's besungenen Birnbaum in Ribbeck, über einen Barfußpfad zum Kinderbauernhof Marienhof und durch ein Maislabyrinth nach Paulinenaue.

 

Tipps für Deinen Ausflug nach Brandenburg


Man kennt das:
Das Wochenende naht und 'ne Idee muss her!

Was können wir unternehmen?
Mit der Familie?
Im Freundeskreis?
Ganz für uns allein?

Mit Ab-Ins-Gruene.de soll die Suche nach dem passenden Ausflug ins Berliner Umland zum Erlebnis und nicht zur Pflicht werden. Wir stellen Woche für Woche spannende Ausflugsziele, Radtouren, Wanderungen, Veranstaltungen und Ausstellungen in Brandenburg vor. Ausflugsziele die es wirklich lohnen, sich auf den Weg von Berlin nach Brandenburg zu machen.

Entdecke mit Ab-Ins-Gruene das Umland Berlins in all seinen Facetten - die Natur & Landschaft, Museen, Freizeit- und Kulturangebote Brandenburgs.

Termine

Termine



weitere Termine »

 

Mitmachen bei Ab-Ins-GrueneAusflugsziele in Brandenburg vorschlagen


Klar wir waren noch nicht überall und sicher fehlen noch so einige interessante Ausflugsziele im Umland Berlins. Aber wir arbeiten daran und sind jedes Wochenende unterwegs.

Ihr habt auf Eurem Ausflug in Brandenburg spannende Orte entdeckt? Gerne nehmen wir Tipps für weitere Ausflugsziele in Brandenburg in das Portal auf - schreibt uns eine eMail an:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Wir freuen uns über jeden Ausflugstipp.

Ab Ins Gruene gefällt Dir?


Dann folge uns und erhalte in Deinen Neuigkeiten spannende Ausflugstipps und aktuelle Veranstaltungshinweise.