Fledermausmuseum

Dracula grüßt aus dem Julianenhof

5767   Umgebungskarte


Nicht nur für Fans von Stokers blutsaugenden Helden, bietet das Internationale Fledermausmuseum Julianenhof im Naturpark Märkische Schweiz erstaunliche Einblicke in die Welt der "fliegenden Mäuse".


Foto: Peter Gäbelein • Alle Rechte © Perspektivmedien UG

Vom Naturschutzbund ins Leben gerufen, befindet sich das Museum in einem Stallgebäude eines ehemaligen Gutshofs. Das Museum gliedert sich in das Stallgebäude, den Eiskeller und den Fledermausgarten. Im Ersteren werden Ausstellungen gezeigt, wie z.B. "Fledermäuse in Brandenburg", die Naturparkausstellung und wechselnde Fotosaustellungen u.v.m. Im Eiskeller ist die Ausstellung "Eiskeller der Brandenburg-Preußischen Güter. Zur Geschichte einer alten Kühltechnik" beheimatet.

Im Fledermausgarten wird der Nahrungskette bis hin zur Fledermaus nachgegangen. Durch die Anlage verschiedener Beete haben sich Insekten niedergelassen, die als Nahrung für die Fledermäuse dienen. Immerhin leben zur Zeit 634 Fledermäuse auf dem Julianenhof.

Das Museum bietet darüberhinaus zahlreiche Führungen und andere Aktivitäten an, die sich besonders an die jungen Museumsbesucher richten.


Öffnungszeiten

1. Mai - 31. Oktober
täglich von 10.00 - 16.00 Uhr


Eintritt

Der Eintritt ist frei


Adresse & Kontakt


Julianenhof 15 B
15377 Märkische Höhe

Tel.  03 34 37 - 1 52 56

fledermausmuseum@freenet.de
www.fledermausmuseum-julianenhof.de

Auf Karte zeigen


Anfahrt

Auto

Landstraße L34 nördlich von Buckow in Richtung Neuhardenberg bis Abzweig Julianenhof. Straße dort entlang bis Hinweisschild Fledermausmuseum.

Auf Karte zeigen


Nach oben

Öffnungszeiten

1. Mai - 31. Oktober
täglich von 10.00 - 16.00 Uhr


Eintritt

Der Eintritt ist frei


Adresse & Kontakt

Julianenhof 15 B
15377 Märkische Höhe

Tel.  03 34 37 - 1 52 56

fledermausmuseum@freenet.de
www.fledermausmuseum-julianenhof.de

Ab Ins Gruene gefällt Dir?


Dann werde Fan und folge uns auf

Anzeige